....Im Zeichen der Bulldogge Teil III








In Evian angekommen, war es dann doch schon Zeit für ein gemütliches Abendessen und einen kleinen Spaziergang an der Uferpromenade.

Nach einem Teller original italienischer Spaghetti Carbonara und einem Gläschen Wein, ging es dann Richtung Hotel um dort hundemüde ins Bett zu fallen.







Das Frühstück war bombastisch und wir hatten jetzt Zeit bis 17 Uhr uns in Evian weiter umzusehen. Es stand ein ausführlicher Stadtbummel auf dem Plan bei dem wir durch einen Karnevalsumzug überrascht wurden. Nach dem wir die Evian-Quellen gefunden hatten, belohnten wir uns mit einer heißen Schokolade mit Sahne sowie Cappucino und machten uns danach auf den Weg mein heißersehntes Zwergenkind abzuholen.






Wir fuhren von Evian also erstnochmal 30 Minuten bergauf und es wurde immer kälter, hat sich zugezogen (es war Regen gemeldet) und wir kamen in Regionen in den tatsächlich noch Schnee lag. Ich liebe Schnee! Also: rechts ranfahren und wenigstens einmal kurz in den Schnee - leider war es so stürmisch, dass wir fast weggeweht wurden ;-) schön war es dennoch.



In Peanuts Zuhause angekommen, wurde relativ schmerzfrei der offizielle Teil erledigt, noch offene Fragen beantwortet und dann galt es den kleinen Zwerg einzupacken und den Heimweg anzutreten. Zwischenzeitlich regnete es und es wurde natürlich recht schnell dunkel. Leute was soll ich sagen? Der Heimweg zog sich wie Gummi, durch den Regen und starken Wind war es kein Zuckerschlecken.

Der kleine Zwerg hat es jedoch super gemeistert, ein paar kleine übel riechende Blähungen aber ansonsten hat sie geschlafen während die liebe Sonja in regelmäßigen Abständen Puls, Atmung und Temperatur geprüft hat ;-)))


Und dann, um 12 Uhr nachts hatten wir es endlich geschafft!!!! Wir wurden von dem Hausherrn mit lecker selbstgebackenem Butter-Streusel-Kuchen begrüßt. Der Bully-Clan war erstmal etwas irritiert, aber es lief alles relativ unkompliziert ab.


An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Sonja, die diese komplette "Nummer" mit einer engelsgeduld mit mir durchgezogen hat von der Idee bis hin zu 2x Ausflug nach Villard/Evian. Wir hatten eine Menge Spaß, auch wenn es sehr anstrengend war.


Bilanz: 2400 km, Mautgebühren, Übernachtungen, Essen und Schnick-Schnack kaufen in Evian.....ABER mit dem Fazit: Wir beide? Jederzeit, egal wohin!!


Auch meinem Mann ein dickes Dankeschön. Er hat es schon nicht leicht mit mir...ständig meinen wirren Gedanken folgen, tägliche Angst vor "tollen Ideen" der Gattin, die es dann umzusetzen galt....aber umgeben von ihn liebenden Bullys und einer zufriedenen Gattin....


.....zumindest bis zur nächsten "tollen Idee" :-)









5 Ansichten

© LorraineBulls C. Vollmar